WAHRE HELDEN PACKEN'S AN 2022

ENDSTAND: 93.351,- EURO
WIR RUNDEN AUF: 100.000,- EURO

GEMEINSAM HABEN WIR ES ERNEUT GESCHAFFT:

100.000,- Euro für Leipziger Naturprojekte!
Ur-Krostitzer sagt »DANKE« an alle Heldinnen und Helden.
Jeder Kasten hat uns ein Stückchen mehr vorangebracht, und so haben viele kleine Beiträge am Ende etwas Großes ergeben. Wir freuen uns, dass unsere Leipziger Partnerprojekte damit eine tolle Unterstützung erhalten!

Wildpark Leipzig

Der Wildpark Leipzig im südlichen Auwald beherbergt viele mitteleuropäische Tierarten und ist eines der beliebtesten Naherholungsziele. Auf einer Fläche von circa 46 Hektar werden im Wildpark der Stadt Leipzig etwa 25 Tierarten gehalten. Neben dem Arten- und Lebensraumschutz für einheimische Tiere und Natur möchte der Wildpark als offenes Informationszentrum die Umweltbildung fördern.
Der Wildpark entwickelte sich ursprünglich aus einem kleinen Damwildgehege, welches der Stadt im Jahr 1904 vom Connewitzer Mühlenbesitzer Jacob geschenkt wurde. Die regelmäßigen Hochwasserperioden führten später zu einer Verlegung an den heutigen Standort. Nachdem der Wildpark im zweiten Weltkrieg vollständig zerstört wurde, erfolgte in den Jahren 1974 bis 1979 die Wiedererrichtung des Wildparks in seiner heutigen Erscheinung.

So wird angepackt:

Wir unterstützen die Erneuerung der Holzbeschilderung/Wegweiser. Die Gestaltung soll einheitlich im bisherigen historischen Stil erfolgen. Vorhandene Beschilderungen werden (je nach Zustand) überarbeitet oder neu hergestellt und gesamtheitlich neu gesetzt. Weiterhin wird von der Summe ein neues Transport- und Nutzfahrzeug mit Elektroantrieb für den Wildpark angeschafft.

Website: wildparkverein-leipzig.de und www.leipzig.de

Regionale Streuobstwiesen

Aufgrund ihrer biologischen Vielfalt sind sie bedeutende Lebensräume für über 5.000 Tier- und Pflanzenarten. Streuobstwiesen bieten aber noch viel mehr: Durch den Verzicht auf Kunstdünger und synthetische Pestizide bleiben Gewässer und Grundwasser unbelastet, was letztlich auch die biologische Vielfalt und unsere eigene Lebensweise positiv beeinflusst. Auch der Schutz vor Erosion und Erhalt der Bodenfruchtbarkeit macht Streuobstwiesen zu einem unverzichtbaren Bestandteil einer lebendigen Kulturlandschaft.
Die Flächen für diese Wiesen sind in den letzten Jahrzehnten stark zurückgegangen und in ihrem Bestand gefährdet.

So wird angepackt:

In Zusammenarbeit mit dem NABU Sachsen sind umfangreiche Maßnahmen geplant: Nachpflanzung von Bäumen, Aufstellen von Beschilderung, Erhalt von Totholz, Entfernung von Mistelbesatz und die Artenerfassung. In der Gemeinde Krostitz werden zudem 20 neue Obstbäume sowie Zäune und Befestigungsmaterial beschafft.

Website: www.nabu.de

Botanischer Garten der Universität Leipzig

Der älteste Botanische Garten Deutschlands dient heute als Garten der Vielfalt, nicht nur der Lehre und Forschung, sondern auch als Ort der Begegnung, dem Wissenstransfer zwischen der Universität und der Gesellschaft. Auf nur 3,5 Hektar beheimatet er über 10.000 verschiedene Arten und ist damit eine wahre Oase inmitten der Stadt. Rund 200.000 Besucher verzeichnete dieses „Museum des Lebenden“ im letzten Jahr und zählt damit zu den größten Freizeitangeboten in Leipzig. Ursprünglich entstand der Botanische Garten aus dem Klostergarten der Paulinerkirche, welche der Universität Leipzig zugeschrieben wurde. Seit 1999 gehört auch der Apothekergarten im Friedenspark dazu. Der frei zugängliche Park beheimatet Pflanzensorten, die entweder in der Schulmedizin oder in alternativen Therapierichtungen heutzutage Anwendung finden. Getrennt werden die Pflanzensorten von einer großen und dekorativen Pergola, die allerdings in die Jahre gekommen ist und dringenden Sanierungsbedarf hat.

So wird angepackt:

Ein Teil des gesammelten Betrags soll in die Erneuerung der Pergola im Apothekergarten fließen. Nach über 20 Jahren ist das hölzerne Rankgerüst stark verwittert und wird nun nach den ursprünglichen Plänen detailgetreu nachgebaut. Die zum Teil recht alten Rankpflanzen bleiben natürlich erhalten. Auch wilder Hopfen gehört dazu.

Website: www.uni-leipzig.de

WAS TREIBT UNS AN?

Als Brauerei waren und sind wir schon immer daran interessiert, unsere Region als solche zu bewahren und zu fördern. Ur-Krostitzer ist ein Produkt, dessen Qualität durch natürliche und unbelastete Rohstoffe definiert wird. Daher entspricht der Schritt in Richtung eines bewussteren Umgangs mit unserer Umgebung und der Natur dem Schutz unserer ureigenen Wurzeln.

Wahre Helden packen's an:
Die Aktion im Zeitstrahl

Die Aktion im Jahr 2022

10. November

Wildpark

Unsere Aktion „Wahre Helden packen's an“ zur Förderung der Lebensqualität in Leipzig zeigt Ergebnisse! Wie schon im Jahr 2021 konnten wir erneut die stolze Summe von 100.000 Euro erreichen. Davon wurden 30.000 Euro an den Projektpartner Wildpark Leipzig übergeben, um die deutlich in die Jahre gekommene Beschilderung im gesamten Gelände wieder schick zu machen.

„Es gab hier Schilder, die sind so alt wie der Wildpark selbst. Seit der offiziellen Eröffnung 1979 hatten die natürlich ordentlich Moos angesetzt und waren kaum noch lesbar.“, erläutert Wildpark-Chef Andreas Sickert bei der symbolischen Scheckübergabe. Treffpunkt ist einer der größten Wegweiser im Park, der symbolisch für mehrere Dutzend weitere sanierte Schilder begutachtet werden konnte. „Natürlich wurden ältere Schilder auch immer mal nachgebessert, aber es blieb Stückwerk. Nun strahlt alles einheitlich in neuem Glanz. Die Schilder aus Eichenholz sind in aufwendiger Handarbeit gestaltet. Das hält für die nächsten 20 Jahre!“, freut sich Sickert.

* Abgebildete Personen: Wolfgang Welter, Geschäftsführer der Krostitzer Brauerei (links) und Andreas Sickert, Leiter der Abteilung Stadtforsten im Amt für Stadtgrün und Gewässer der Stadt Leipzig (rechts).

1. Oktober

Streuobstwiese Krostitz

Auch in Krostitz wird angepackt: Im Rahmen eines Pflanzfestes wurden auf der hiesigen Streuobstwiese 20 neue Obstbäume verschiedener heimischer Sorten angepflanzt. Gemeinsam mit Partnern aus der regionalen Landwirtschaft und Landschaftspflege gab es anschließend für alle BesucherInnen im Krostitzer Pfarrgarten ein buntes Programm mit vielen Info- und Aktionsstände. Natürlich durfte dabei auch das Krostitzer Heimatbier als Belohnung nach getaner Arbeit nicht fehlen – Natur zum Anfassen und auch Schmecken!

13. Juli

Ein Teil der erreichten Fördersumme geht an den NABU Sachsen.

Als Scheckübergabe der etwas anderen Art wurde auf dem Brauereigelände ein Apfelbaum gepflanzt. Der Baum als „Abgesandter“ der Streuobstwiesen symbolisiert zugleich den Beginn der Zusammenarbeit zwischen Brauerei und Projektpartner NABU Sachsen. Eingepflanzt und mit echtem Brauwasser angegossen von Brauereichef Wolfgang Welter, der Landesgeschäftsführerin des NABU Sachsen Dr. Maria Vlaic und Ina Ebert als Projektverantwortliche. Es handelt sich übrigens passenderweise um die Sorte „Sächsischer Königsapfel“. Möge er gut gedeihen! Die Mitarbeiter freuen sich ebenso wie der NABU Sachsen auf eine Kostprobe vom Königsapfel.

16. Mai

100.000,- Euro erneut geschafft!

Vielen Dank für Eure tolle Unterstützung!

12. Mai

Erfolgreiche Eröffnung der Rietzschke Aue (Projekt von 2021)

Ein Drittel der Förderungssumme hat im Jahr 2021 die Errichtung eines Artenschutzturms im Leipziger Stadtteil Sellerhausen maßgeblich mitfinanziert. Der neun Meter hohe hölzerne Riese soll künftig Insekten, Fledermäusen und Vögeln Nistmöglichkeiten und Unterschlupf bieten. Als künstlerisches Landschaftselement steht er für die Artenvielfalt und wird die naturnahe Gestaltung der Fläche symbolisieren. Vielleicht entdeckt ihr beim nächsten Sonntagsspaziergang den Turm in der östlichen Rietzschke-Aue und schauen nach, ob sich bereits neue „Mieter“ darin eingenistet haben.

28. April

Teilsumme für Baumpflanzaktion in Durchwehna

Für einen kahlen Feldrain in Durchwehna spendiert die Brauerei 12 Obstbäume. Die ganze Dorfgemeinschaft packt mit an.

7. April

Erste Teilsumme wird für Nistkästen in Krostitz eingesetzt

Bürgermeister Oliver Kläring und Brauereichef Welter Brauerei starten mit einem Projekt für den Naturschutz und kümmern sich um neue Wohnungen für die Vögel im Krostitzer Leine-Park.

28. März bis 15. Mai 2022

Die Aktion geht in die zweite Runde!

Angestrebt wird erneut die Summe von 100.00,- Euro, die an verschiedene naturnahe Initiativen in und um Leipzig aufgeteilt werden soll. In diesem Jahr sind das der Botanische Garten der Universität Leipzig, der NABU Sachsen und der Wildpark Leipzig.


Robert Berger, LOK Leipzig
Luca Witzke, SC DHfK Leipzig
Konstantin Seemann, Rugby Club Leipzig e. V.
Florian Eichelkraut, EXA IceFighters

Die Aktion im Jahr 2021

Unser Versprechen: Mit jedem Kasten Ur-Krostitzer und Ur-Krostitzer Alkoholfrei, der zwischen dem 26. April und dem 13. Juni 2021 im Handel im Regierungsbezirk Leipzig verkauft wird, geben wir 50 Cent an Leipziger Naturprojekte weiter – und alle machen mit!

29. November

Erfolgreiches Finale der Aktion „Wahre Helden packen's an“ 2021

Ur-Krostitzer übergibt rund 65.000,- Euro an Naturschutzprojekte im Leipziger Osten. Im Bereich der Östlichen Rietzschke kann mit Hilfe dieser Gelder ein Artenschutzturm sowie eine große öffentliche Grünfläche mit dem Charakter einer natürlichen Auenlandschaft entstehen. Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal freut sich über gleich zwei Schecks: „Wir danken der Krostitzer Brauerei für Ihre Initiative und die finanzielle Unterstützung bei den Projekten sowie allen weiteren Partnern, die uns bei der Umsetzung zur Seite standen. Entstanden sind hier neue Landschaftsstrukturen und wertvolle Lebensräume, die eine vielfältige und artenreiche Stadtnatur fördern.“ Im Frühjahr 2022 soll die Fläche fertiggestellt und zur öffentlichen Nutzung zugänglich gemacht werden.

6. November

Ur-Bottnik der Bürgervereine für die Rietzschke

Im Laufe der Aktion haben Bürgervereine aus dem projektnahen Umfeld der Rietzschke Kontakt zur Brauerei aufgenommen. Ergebnis ist ein Ur-Bottnik. Für die fleißigen Helfer spendet die Brauerei einige Kästen Bier: „Die Sichtachsen des Teiches wurden wieder freigelegt und an vier Baumgruppen auf ca. 700 m² der Ahorn (mit Wurzeln) zurückgedrängt. Der Container war entsprechend bald voll und wir mussten einiges Räumgut zwischenlagern. Für eine kleine Pause und ein kühles Bier war dennoch Zeit!“ ;-)

31. August

Ur-Krostitzer übergibt 33.000,- Euro an den Wildpark Leipzig

Marketingleiter Sven-Matti Kamann überreichte Andreas Sickert, Abteilungsleiter Stadtforsten vom Wildpark in Connewitz, einen symbolischen Scheck. Der hat gute Verwendung für das Geld: „Hier werden ca. 25 Tierarten mit insgesamt etwa 250 Tieren gehalten. Konkret nutzen wir das Geld für das Sikawild-Gehege. Saniert werden soll vor allem der Fütterungsbereich, der einige Reparaturen benötigt, aber auch eine neue Drainage und einen neuen stabilen Zaun bekommen wird.“ Die Tiere beäugten die Aktion mit Interesse, aber doch gebührendem Abstand.

14. Juni

Alle haben angepackt!

Der Ticker bleibt knapp unter sechsstellig stehen, sodass die Brauerei auf unglaubliche 100.000,- Euro aufrunden kann.

30. April

Pressetermin mit dem Oberbürgermeister im Johanna-Park

Oberbürgermeister Burkhard Jung begrüßt das Engagement der Brauerei: „Umweltschutz geht uns alle an, jeder Einzelne kann etwas dazu beitragen, Lebensräume von Tieren und Pflanzen zu schützen. Das gilt für die großflächigen Wald- und Wiesenlandschaften unserer Stadt genauso wie für die kleine Grünfläche um die Ecke. Mit Hilfe der Aktion können wichtige Leipziger Projekte zum Artenschutz und zur Umweltbildung vorangebracht werden, die helfen, einzigartige Lebensräume zu schützen.“

Besonderer Blickfang: Vier überdimensionale Bierkisten, verteilt in Leipziger Grünflächen, sorgen für Gesprächsstoff.

26. April bis 13. Juni 2021

Start der Aktion „Wahre Helden packen's an“ mit prominenter Unterstützung

Lars Wochatz, Gordon Chiu
Rugby Club Leipzig e. V.


Georg Stengel
Musiker und Gamer

Florian Eichelkraut
EXA IceFighters


Lukas Binder
SC DHfK Leipzig

Péter Gulácsi, Alexander Sørloth, Willi Orban
RB Leipzig


Tom Nattermann, Jannes Tasche
1. FC Lokomotive Leipzig

Aktionsbeschreibung und FAQ

Mit 50 Cent je verkauftem Kasten unterstützt Ur-Krostitzer Nachhaltigkeitsprojekte der Stadt Leipzig.

Welche Gebinde nehmen teil?

Alle im Handel verkauften 20 x 0,5 l Mehrweg Kästen Ur-Krostitzer feinherbes Pilsner oder Alkoholfrei.

Über welchen Zeitraum läuft die Aktion?

Vom 28. März 2022 bis 15. Mai 2022.

Welche Gebiete nehmen an der Aktion teil?

Ausschließlich der Regierungsbezirk Leipzig. Dieser umfasst die Stadt Leipzig sowie die Landkreise Nordsachsen und Leipzig.

Mit welchem Betrag wird unterstützt?

Mit 50 Cent je verkauftem 20 x 0,5 l Mehrweg Kasten Ur-Krostitzer Pilsner oder Alkoholfrei.

Wie wird die Anzahl der verkauften Kästen ermittelt?

Die Feststellung der verkauften Kästen basiert auf den Absatzdaten des Nielsen Handelspanels (Quelle: NielsenIQ MarketTrack, Absatz in Pack, Ur-Krostitzer AH Pils 20 x 0,5 l und Ur-Krostitzer AF Pils 20 x 0,5 l, KW 13 - 19 2020 + 2021, Regierungsbezirk Leipzig (Landkreis Nordsachsen, Stadt Leipzig und Landkreis Leipzig).

Was wird unterstützt?

Wildpark Leipzig
Der Wildpark Leipzig im südlichen Auwald beherbergt viele mitteleuropäische Tierarten und ist eines der beliebtesten Naherholungsziele. Wir unterstützen den Ausbau und Unterhalt des rund 46 Hektar großen Parks.

Botanischer Garten Leipzig
Auf einer Fläche von 3,5 Hektar beheimatet der älteste Botanische Garten Deutschlands über 10.000 verschiedene Pflanzenarten. Als grüne Oase inmitten der Stadt ist er ein beliebter Ort für viele LeipzigerInnen. Ein Teil des gesammelten Betrages wird in dringende Renovierungsarbeiten an der Pergola im dazugehörigen Apothekergarten fließen.

Regionale Streuobstwiesen
Aufgrund ihrer biologischen Vielfalt sind sie Lebensräume für über 5.000 Tier- und Pflanzenarten. Die Flächen für diese Wiesen sind stark zurückgegangen und in ihrem Bestand gefährdet. Mit einem Teil der Fördersumme werden in und um Leipzig, in Zusammenarbeit mit dem NABU Sachsen, Bäume gepflanzt und bestehende Streuobstwiesen gepflegt.

DER RÜCKBLICK AUF DAS PROJEKT IM VERGANGENEN JAHR 2021

nach oben